Sie sind hier: Home » Blog » Aktuell » EPG (Hamburg) versucht telefonisch Forderungen wegen Gewinnspiel Vertrag durchzusetzen

EPG (Hamburg) versucht telefonisch Forderungen wegen Gewinnspiel Vertrag durchzusetzen

Aktuell erreichen uns mehrfach Anfragen von Betroffenen, die von einer Firma namens EPG angerufen worden sind. Die angezeigte Nummer soll aktuell eine Nummer aus Hannover sein. Nach Berichten aus dem Internet erfolgten die Anrufe früher von einer Hamburger Nummer.

Sind diese Anrufe der EPG  seriös?

Mehrere Betroffene versicherten uns ernsthaft keinen Vertrag in Zusammenhang mit Gewinnspiel, Lotto abgeschlossen zu haben. Auf Nachfrage wurde mitgeteilt der Vertrag werde noch einmal  zugesandt. Es erscheint sehr fraglich, dass das Unternehmen überhaupt die Verbraucher anrufen darf.

Soll ich Bankdaten an Anrufer herausgeben?

Geben Sie auf keinen Fall personenbezogene Daten am Telefon weiter. Geben Sie auf keinen Fall ihre Bankdaten an Dritte weiter. Notieren Sie sich die Telefon Nummer, beenden Sie das Gespräch und fordern den Gesprächsparter gegebenenfalls auf ihnen Informationen an eine (weniger genutzte) E-Mail Adresse zukommen zu lassen.

Wie am Besten bei Anrufen von EPG wegen Gewinnspielverträgen reagieren?

Wenn Sie sicher sind keinen Vertrag abgeschlossen zu haben, sollten Sie Strafanzeige wegen Betruges erstatten. Alternativ können Sie sich wegen der EPG Anrufe auch an einen spezialisierten Rechtsanwalt wenden. Wir bereiten aktuell verschiedene rechtliche Schritte vor. Gern können Sie hier in den Kommentaren Fragen stellen oder sich direkt an Dr. Wachs Rechtsanwälte wenden.

in AktuellPermanent-LinkTrackback-URL
  • Julia Zgodzaj

    Hallo, auch ich wurde heute von EPG angerufen und mir wurde gesagt das ich ein Vertrag mit Lotto spielen habe.
    Ich bin mir zu 100% sicher das ich noch nie im Internet Lotto gespielt habe und es auch nicht tun werde, nur leider ha e ich meine IBAN durchgegeben.
    Etwas später wurde ich von Hannover aus angerufen und die wollten mir nochmal alles durchgeben worüber ich mit denen gesprochen hatte.
    Als ich meinte das ich Polizei und einen Rechtsanwalt kontaktieren werde und trotz angegebener IBAN nichts zahlen werde, meinte die „nette“ Dame das sie alles nochmal überprüfen werden uhh ne hat daraufhin aufgelegt.
    Habe ich denn jetzt ein Abo abgeschlossen und muss 4 Monate zahlen oder kann ich es einfach ignorieren?
    Bei der Polizei war ich wirklich schon und die meinten sollte mir Geld von meinem Konto abgezogen werden soll ich es zurück überweisen lassen, da es als Lastschriftverfahren ja geht und dann nochmal zu denen kommen.

    Liebe Grüße und vielen Dank für Antworten

  • Abmahnung erhalten?

    Rufen Sie uns an.
    Bundesweite Beratung durch
    erfahrene Rechtsanwälte.

    040 - 411 88 15 70

    Mo-Fr 8.30 bis 19 Uhr, Sa. 10 bis 16 Uhr