Sie sind hier: Home » Erste Hilfe » Filesharing » Schalast und Partner Rechtsanwälte und Notare

Schalast und Partner Rechtsanwälte und Notare

Die Kanzlei Schalast und Partner Rechtsanwälte und Notare vertritt u.a. die Musikfirmen 3p-Label und die teilweise wegen Ihres Auftretens umstrittene DigiProtect Gesellschaft zum Schutze digitaler Medien mbH – „Turn piray into profit“. Die Kanzlei Schalast und Partner Rechtsanwälte und Notare ist bevollmächtigt begangene Urheberrechtsverletzungen abzumahnen. Das bedeutet, dass der Abgemahnte die Datei in Internettauschbörsen hochgeladen und somit für Dritte illegal zur Verfügung gestellt haben soll. Gerade die Digiprotect ließ eine Vielzahl von vermeintlichen Urheberrechtsverletzungen unter anderem durch Schalast und Partner abmahnen.

Dazu gehören folgende Lieder:

  • Ian Oliver – Vino Vino
  • Ian Oliver feat. Shantel – Bucovina
  • Ian Oliver – House of House
  • Kool Savas – Die John Bello Story 2 (Album)
  • Lützenkirchen – Drei Tage wach
  • David May – Superstar
  • Scooter – I’m lonely
  • Scooter – Jumping All Over The World
  • Scooter – Nessaja
  • Scooter – Jump that Rock (Whatever You Want)
  • Scooter – The Question is, what is the Question
  • Shanadoo – Japanese Boy
  • Michael Mind – Bakerstreet
  • Scooter Vs. Status Quo – Jump that Rock
  • Frauenarzt und Manny Marc – Das geht ab
  • Michael Mind – Love’s Gonna Get You
  • Rapsoul – Irgendwann (Album)
  • Sono – Keep Control Plus
  • Scooter – Under The Radar Over The Top (Album)
  • Scooter – Ti Sento
  • The Real Booty Babes – Poker Face (Album)
  • The Real Booty Babes – Booty Clap (Album)
  • Klaas meets Haddaway   What is love 2k9
  • Klaas – Our Own Way
  • Glashaus – Neu (Album)
  • Frauenarzt & Manny Marc – Atzin
  • Frauenarzt & Manny Marc – Disco Pogo
  • Frauenarzt & Manny Marc – Rock Die Scheisse Fett
  • Micha Moor – Tonight
  • Micha Moor – Learn to Fly
  • Edward Maya feat. Vika Jigulina – Stereo Love
  • Cassandra Steen – Gebt Alles

Das zum Download bereitstellen von urheberrechtlich geschützten Werken ist rechtswidrig und strafbar. Daher fordert Schalast und Partner die Abgabe einer unterzeichneten Unterlassungserklärung, welche zurück an die Kanzlei geschickt werden muss, sowie den Ausgleich einer Zahlung in Höhe von 290,00 EUR, um die Angelegenheit außergerichtlich zu erledigen. In einer uns vorliegenden Unterlassungserklärung heißt es wörtlich: „es zu unterlassen, im Internet über dezentrale Computernetzwerke, insbesondere sogenannte peer-2-peer-Netzwerke bzw. File-Sharing-Netzwerke bzw. Internettauschbörsen, ohne Einwilligung der (…) die Musikaufnahme (…) der Öffentlichkeit zugänglich zu machen und/oder hieran durch Bereitstellung eines Internetanschlusses mitzuwirken“. Bei einem Verstoß gegen die Unterlassungserklärung ist eine „Vertragsstrafe in Höhe von EUR 5.001,00 zu zahlen“.

  • Abmahnung erhalten?

    Rufen Sie uns an.
    Bundesweite Beratung durch
    erfahrene Rechtsanwälte.

    040 - 411 88 15 70

    Mo-Fr 8.30 bis 19 Uhr, Sa. 10 bis 16 Uhr