Sie sind hier: Home » Blog » Persönlichkeitsrecht » TripAdvisor Mahnschreiben

TripAdvisor Mahnschreiben

TripAdvisor MahnschreibenWer sich mit TripAdvisor als Hotelier beschäftigt, der hat einigen Ärger zu ertragen. Mitteilungen über falsche Bewertungen werde kaum bearbeitet. Mithin ist es sogar schwierig überhaupt einen Ansprechpartner zu finden. Lediglich die Acquise Abteilung ist immer erreichbar, diese hat aber mit „den Inhalten auf dem Portal“ nichts zu tun.Der „Rat“ der Acquise Abteilung ist einen kostenpflichtigen Account anzulegen und die Kommentare zu kommentieren. Viele Hoteliers sind diese Spielchen leid und gehen dazu über die Hotelgäste, welche ehrverletzend und unwahr behaupten, direkt in Anspruch zu nehmen. Damit entfällt dann auch gleich der Handlungsdruck teure Premium Service Leistungen bei TripAdvisor in Anspruch zu nehmen. Wenig überraschend ist TripAdvisor mit entsprechenden Schritten nicht einverstanden und versendet TripAdvisor Mahnschreiben wie folgt:

„wir sind darauf aufmerksam geworden, dass mit Ihrem Unternehmen verbundene Einzelpersonen möglicherweise Bewerter, die negative Bewertungen zu Ihrem Eintrag hinterlassen haben, bedroht oder unter Druck gesetzt haben, damit die fragliche Bewertung entfernt wird. Dies geschah mit dem Ziel, Ihr Ranking auf TripAdvisor zu verbessern. Dies verstößt gegen die TripAdvisor-Richtlinie, welche unter folgender Adresse zu finden ist: http://help.tripadvisor.de/articles/200615037-Was-genau-wird-als-Betrugsversuch-eingestuft-

Bitte unterlassen Sie mit sofortiger Wirkung diese Versuche, unser Bewertungssystem zu unterwandern.

Ihr Unternehmenseintrag ist infolgedessem auf unseren Seiten sanktioniert worden und TripAdvisor beobachtet aktiv zukünftige Bewertungen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Falls diese Versuche weiterhin anhalten, so kann es zu folgenden Maßnahmen kommen:

• Abwertung Ihres Unternehmens im TripAdvisor Ranking
• Anbringen einer Reisewarnung auf Ihrer Eintragsseite
• Ausschluß Ihres Unternehmens von den TripAdvisor Travelers‘ Choice awards, Top 10 Listen, Pressemitteilungen, usw.

TripAdvisor nimmt sämtliche Versuche, unseren Service zu manipulieren, sehr ernst. Wir sind sehr darum bemüht, Betrug auf unseren Seiten zu verhindern aber wir arbeiten jederzeit gerne mit Unternehmen zusammen, die aktiv zur Aufklärung dieser Vorgänge beitragen. Der erste Schritt dazu besteht darin, sich mit Ihren Angestellten und anderen Mitarbeitern, wie z.B. Webmaster oder Marketingverantwortlichen, in Verbindung zu setzen und diese nach ihren Aktivitäten auf TripAdvisor zu befragen und sicherzustellen, dass alle Mitarbeiter mit unseren Richtlinien vertraut sind. Nach Abschluß dieser Untersuchung bitten wir Sie darum, uns eine E-Mail mit allen neuen Informationen, die Sie erfahren haben, unter folgender E-Mail Anschrift zukommen zu lassen:
contentintegrity@tripadvisor.com.

Wir laden Sie dazu ein, sich auf Ihrer Management Zentrale anzumelden, um dort Antworten zu evtl. bestehenden Fragen zu erhalten und mehr über die vielen Möglichkeiten, die Ihnen als Eigentümer auf TripAdvisor zur Verfügung stehen, zu erfahren. (http://www.tripadvisor.de/Owners)

Ihr Unternehmen ist ein wichtiger Bestandteil der TripAdvisor Reisecommunity und wir bedanken uns bereits im Vorfeld für Ihre Mitarbeit.

Mit freundlichem Gruß,“

Was ist von diesem TripAdvsior Mahnschreiben zu halten?

Zunächst darf TripAdvisor nicht dem Hotelier das Recht abschneiden gegen unwahre und ehrverletzende Bewertungen vorzugehen. Letztlich ist dies aber auch unerheblich, weil zumindest die Hotelbetreiber, die sich niemals bei TripAdvisor anmeldeten den entsprechenden Nutzungsbedingungen nicht zustimmten. Viele Hoteliers sind die Erpressungsversuche durch Gäste und die Nötigungen PremiumAccounts bei Bewertungsportalen schalten zu müssen auch leid und würden liebend gern darauf verzichten, auf den entsprechenden Plattformen genannt zu werden. In diesen Fällen mutet das Mahnschreiben von TripAdvisor geradezu absurd an.

in Persönlichkeitsrecht Tags: , , Permanent-LinkTrackback-URL
  • Abmahnung erhalten?

    Rufen Sie uns an.
    Bundesweite Beratung durch
    erfahrene Rechtsanwälte.

    040 - 411 88 15 70

    Mo-Fr 8.30 bis 19 Uhr, Sa. 10 bis 16 Uhr