Direkt zum Inhalt

Datenschutz und IT-Recht

Facebook und der Cambridge Analytica Datenskandal

Von

In dem aktuellen Facebook-Datenskandal geht es darum, dass die Analysefirma Cambridge Analytica über einen App-Entwickler unrechtmäßig an Informationen von Dutzenden Millionen Facebook-Nutzern gekommen ist. Dazu wurde auf Facebook eine APP für eine Persönlichkeitsumfrage an 270.000 EUR Nutzer verbreitet, die jedoch nicht nur von den Teilnehmern sondern auch von deren (im Schnitt 190) Facebook-Freunden Daten sammelten.

Überleben in Zeiten der Datenschutzgrundverordnung: Notlösung Datenschutz

Von

In den letzten Monaten haben wir uns fast ausschließlich mit der Datenschutzgrundverordnung beschäftigt und den Schwierigkeiten, welche mit der Anwendung für kleinere Unternehmen verbunden sind. Die Ansprüche der Unternehmen sind dabei ganz unterschiedlich, während einige Unternehmen wirklich schon sehr tief in die Datenschutzgrundverordnung eingedrungen sind, haben andere  Unternehmen, das Thema absolut vernachlässigt und sind hauptsächlich genervt von den nicht unerheblichen Kosten, welche nun durch das Thema Datenschutz entstanden sind.  Alles Ärgern und Hadern hilft nichts.

Vertragsgestaltung für Unternehmer: Teil 2 Existenzgründer

Von

Der zweite Teil dieser Serie Vertragsgestaltung für Unternehmer ist nicht primär auf die Vertragsgestaltung gerichtet, sondern eine allgemeine Verhaltensregel. In den letzten drei bis fünf Jahren habe ich eine Vielzahl von Start-Ups, Jungunternehmern und Existenzgründer begleiten dürfen, die sich im E-Commerce im weitesten Sinne selbstständig gemacht haben. Dabei ist mir aufgefallen, dass es in 90 % der Fälle erheblich problematisch war, wenn zwei Umstände zusammenkamen:

Entfernung aus den Ergebnislisten bei google und Co!

Von

Die letzten Monate haben wir uns deutlich intensiver als zuvor mit der Beeinflussung der Ergbnisliste einer „Google Recherche“ beschäftigt. Der EuGH hat die Rechte von Privatpersonen gegenüber google, bing und Co  deutlich gestärkt. Wie sind aber die Erfahrungen in der Praxis? Kommt die Suchmaschinen den Forderungen angemessen nach? Unsere Zwischenbilanz ist zwiegespalten.

Google Einträge nach EuGH Entscheidung löschen lassen: Häufige Fragen

Von

Seit der Veröffentlichung des EuGH Urteils zu Suchmaschinen (Rechtssache C-131/12) wurden viele dutzend Anfragen zur Löschung von Ergebnissen aus der Suchmaschine an uns herangetragen. Am einfachsten ist es immer noch die Fragen in einem kurzen anwaltlichen Gespräch (kostenlose Ersteinschätzung) zu klären. Viele Geschädigte scheuen jedoch weitereinfach bei einem in der Materie kundigen Anwalt anzurufen.