Direkt zum Inhalt

Urheberrechtsdebatte wird fortgeführt

Von

Die sog. Urheberrechtsdebatte wird fortgeführt, während die CDU aktuell ein Diskussionpapier eingeführt hat, wird unter den Urhebern (Künstlern) durchaus erkennbar die Frage laut, ob nicht tatsächlich die Verwerter und eine kleine Spitze Kreativer durch das derzeitige Urheberrecht und deren Ausprägungnen privilegiert sind.

Aud dem Comic Salon in Erlangen wurden die Fragen unter folgendem Thema eingeführt:

„Urheberrecht im digitalen Zeitalter

Gesprächsrunde mit Jähling (d. i. Christian Vähling, Comic-Künstler), Tobias Trijanto (Connichi – Animexx e. V.), Hendrik Dorgathen (Kunsthochschule Kassel) und Dr. Michael Metzner (Rechtsanwalt); Moderation: Florian Felix Weyh

Der Siegeszug des Internets und die zügellose Verbreitung künstlerischer Werke mit oder auch ohne Erlaubnis der Urheber betrifft in zunehmendem Maße auch den Comic. Insbesondere im Bereich der Mangas sind privat erstellte, unlizensierte Scans japanischer Comics in deutscher Übersetzung, sogenannte „Scanlations“, bereits eine relevante Größe. Für Kreative sind ihre Ideen und Schöpfungen das einzige Kapital, das sie nicht nur durch Raubkopien, sondern auch durch den Einsatz von Mashup- und Collage-Techniken bedroht sehen. Andererseits bietet die digitale Verbreitung von Comics gerade jüngeren Zeichnern womöglich auch neue Chancen …

Freitag, 8. Juni, 11:30 Uhr – Rathaus, Großer Ratssaal, 1. Stock“

Zu der spannenden Frage des Urheberrechtsschutz der Umwandlung (Collage oder auch Mash up) verweise ich auf den wirklich hervorragenden Beitrag von Dr. Til Kreutzer, der sich auf einem argumentativ hohen Niveau dieses Themas annimmt. Im hier eingebundenen Video können Sie den Vortrag von Dr. Kreutzer betrachten:

httpv://www.youtube.com/watch?v=lzSFxlPU35M

Ich finde die Ausführungen auch was die Unentgeltlichkeit einer Vergütung bei einem „echten“ Remix überzeugend. Diese Ausführungen sind ein wichtiger Impuls für die weitere Diskussion des Urheberrechts, weil sie eben auch gewisse Duldungspflichten des Urhebers definiert, welche für eine Fortentwicklung von Kunst und Kultur  entscheidend sind.

Haben Sie Fragen?

Wir helfen seit Jahren schnell, unkompliziert und bundesweit. Die erste telefonische Einschätzung zu Kosten und Risiken ist kostenlos.

Sie erreichen uns unter: 040 - 411 88 15 70

Bewertung: 0 Sterne von 0 Abstimmungen.